Gemeinnützigkeit

Der goldene Aluhut gUG

Verschwörungstheorien sind mittlerweile kein Randgruppenphänomen mehr. Die Panikmache der Impfgegner vor „Big Pharma“, die Märchen und grandios überzogenen Falschmeldungen über marodierende Flüchtlinge oder der Mythos, Deutschland sei nach wie vor besetzt, sickern langsam auch bei Menschen ein, die nie eine Nähe zu politischem oder religiösem Extremismus pflegten. Oft bleibt es in der Folge nicht dabei, mit dem ein oder anderen obskuren Gedanken zu liebäugeln. Filterblasen – zunächst meist im Internet, später auch im realen Leben – führen dazu, die eigene Überzeugung zuverstärken und andere, dazu im Widerspruch stehende Quellen auszublenden.
Im virtuellen Raum der sozialen Netzwerke geht das noch verhältnismäßig leicht: Seiten, die kritisch aufklären, sind schnell entliket und Menschen, die nachfragen, rasch „entfreundet“. Doch während man sich in Facebook-Gruppen und Internetforen ein Umfeld schaffen kann, das einen immer wieder bestätigt und nie widerspricht, ist es im realen Leben nicht so einfach. Freunde, Familie, Arbeitskollegen – oder im Fall der Reichsbürger auch schon einmal der Gerichtsvollzieher – lassen sich nicht mit einem Mausklick entfernen.

Viele von Euch waren dabei, und können sich sicher noch erinnern, wie ich – Giulia – im September 2014 diese kleine Facebook-Seite angemeldet habe, auf der ich anfing mit ein paar Freunden lustige Screenshots und News aus der Verschwörungswelt zu posten.

Heute, im April 2016, folgen uns 48.000 User auf Facebook und 6000 Follower auf Twitter. Wir erhalten jeden Tag dutzende PNs mit Contenteinsendungen und eMails mit Beratungsanfragen. Mit Fleiß und Herzblut haben wir uns einen festen Stand in der Netzgemeinde erarbeitet.

Für mich ist diese Arbeit längst ein Vollzeitjob geworden, und ich werde von einem großartigen Team aus ehrenamtlichen Admins unterstützt, die dem Goldenen Aluhut täglich mehrere Stunden ihrer Zeit widmen.
Seit unserem Event erhalte ich regelmäßige Anfragen, ob man uns nicht mit Spenden unterstützen könnte. Also liegt es nur nahe den nächsten Schritt zu gehen: die Gründung einer gemeinnützigen Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat über Verschwörungsideologien, Sekten, Extremismus und ideologischen Missbrauch aufzuklären, und aktive Ausstiegshilfe anzubieten. Wir haben uns hier für das Modell einer gemeinnützige Unternehmergesellschaft entschieden.
Unsere gUG ist zu Juni 2016 rechtskräftig gegründet worden.

Unsere gewinnorientierte GbR, mit der wir unsere Merchandise-Artikel verkaufen und das jährliche Aluhut-Event ausrichten, wird selbstverständlich fortbestehen. Mit ihr decken wir die Fixkosten des online-Auftritts wie z.B. den Server.

Wie ihr uns unterstützen könnt

Spenden auf unser Spendenkonto

Wir führen unser Spendenkonto bei der Fidor Bank.
Kontoinhaber: Der goldene Aluhut gUG (haftungsbeschränkt)
IBAN: DE07 7002 2200 0020 1406 15
BIC: FDDODEMMXXX

Spenden via PayPal

Besucht unsere paypal.me-Seite oder sendet uns eure Spende direkt an spenden[@]dergoldenealuhut.de

Für Spendenquittungen wendet ihr euch bitte via admin[@]dergoldenealuhut.de an mich.

Ehrenamtliche Arbeit
Je größer und bekannter unser goldener Aluhut wird, umso mehr wird natürlich auch die mit ihm verbundene Arbeit.
Wenn du uns Unterstützen möchtest, schau doch mal in unserem Rekrutierungsbüro vorbei.

Wofür wir eure Spenden und die Einnahmen der gUG verwenden

Druck von Infomaterial
wie z.B. Flyer oder Broschüren, die wir auf Demos verteilen und bei unseren Auftritten zum Mitnehmen auslegen.
Ihr werdet dieses Infomaterial auch kostenlos bei uns bestellen können.

Workshop
Wir erarbeiten gerade ein Konzept für einen 1-Tages-Workshop zum Umgang mit Verschwörungstheorien und Hassrede im Internet und realen Leben.
Schwerpunkte werden u.a. sein: Fakes im Netz erkennen, Grundlagen der Recherche und Medienkompetenz, Umgang mit Hassrede, Psychologie, sowie praktische Übungen zum Schreiben inhaltlich wertvoller Gegenkommentare und dem konstruktiven Diskutieren im Netz.
Mit der Realisierung eines solchen Workshops werden wir 2017 beginnen. Hierfür benötigen wir Materialien, Unterlagen und Räumlichkeiten.

Experimente
Wir führen auch Experimente zur Überprüfung pseudowissenschaftlicher Theorien durch, die wir streamen/aufzeichnen und von denen wir anschließend die Ergebnisse der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Es kann sich jeder mit einer Anfrage an uns wenden und wenn es im Rahmen der Möglichkeiten steht (einen Teilchenbeschleuniger haben wir bedauerlicherweise nicht im Keller), werden wir dieses Experiment für euch durchführen. Es ist jeder eingeladen, auch bei der Durchführung dabei zu sein.

Selbsthilfenetzwerk aufbauen
Menschen, die Angehörige oder Freunde im Gespinst aus Lügen, Fehlinformationen und Angst zu verlieren drohen, suchen oft nach Rat und Unterstützung und wenden sich dann auch an den Goldenen Aluhut. Der Kontakt zu jemandem, der in solch einem Strudel zu versinken droht, kann belasten und überfordern – da das Thema „Verschwörungstheorien“ in gesellschaftspolitischer Betrachtung noch recht jung ist, sind Selbsthilfegruppen für Aussteiger und Angehörige oder Beratungsstellen allerdings noch sehr dünn gesät.

Diesem Mangel soll jetzt Abhilfe geschaffen werden. Zunächst von hieraus sollen Betroffene ermutigt und in die Lage versetzt werden, vor Ort selbst entsprechende Strukturen zu schaffen. Mit individueller Beratung und Begleitung beim Aufbau von Selbsthilfegruppen, mit Vorträgen und Informationsveranstaltungen soll so ein flächendeckendes Hilfenetz für Betroffene und Angehörige entstehen.

Wer uns beim Aufbau des Selbsthilfenetzwerkes untersützen, Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, oder helfen möchte eine Gruppe aufzubauen schreibt mir bitte unter admin[at]dergoldenealuhut.de

Laufende Kosten
Natürlich haben auch wir laufende Betriebskosten zu belgeichen, wie z.B. betriebliche Versicherungen oder Büromaterial.

Arbeitgeber werden
Derzeit arbeiten wir alle im Home Office. Unser größtes Ziel ist es, uns (in hoffentlich nicht allzu ferner Zeit) feste Räumlichkeiten in Berlin anzumieten, in denen wir eine zentrale Anlaufstelle für Interessierte und Ratsuchende schaffen. Dort planen wir regelmäßig kleine Veranstaltungen, sowie kostenlose Infoabende oder Buchlesungen.

Eure Giulia

 

 

 

„Der goldene Aluhut gUG (haftungsbeschränkt)“, Spandauer Damm 113, 14059 Berlin wird beim Amtsgericht Charlottenburg unter HRB 177413 B geführt.
Kontoführender Gesellschafter: Kai Schulze.
Die Geschäftsleitung teilen sich Frau Silberberger und Herr Schulze.
Steuernummer: 27/611/05306
Finanzamt Körperschaften I Berlin